Die Blockflöte

Blockflöte

 

Der Kopf der Blockflöte enthält zur Tonerzeugung einen Block aus Holz, der nur eine enge Spalte (Windkanal) frei lässt.

 
In Europa etablierte sich die Blockflöte seit der Renaissance als beliebtestes Holzblasinstrument und es entstand eine ganze Instrumentenfamilie in den verschiedensten Größen.

 

Im Verlauf des 18. Jahrhunderts, als Orchester und Konzertsäle wuchsen, wurde die Blockflöte allerdings von der klanglich durchsetzungsfähigeren Querflöte verdrängt: In der Musik der Klassik und Romantik war die Blockflöte demnach kein übliches Instrument mehr. 

 

Die Blockflöte wurde in den 1920er Jahren wiederentdeckt, als man sich um ein möglichst originalgetreues Klangbild der Renaissance- und Barockmusik bemühte. Innerhalb von kürzester Zeit avancierte die Blockflöte neben der Gitarre zum beliebtesten Instrument. Die Vorteile der Blockflöte machten sie schnell zum Einsteiger-Instrument schlechthin: 

 

Zunächst schafft sie schnelle Erfolgserlebnisse, da es nicht schwer ist, einen klangvollen Ton zu erzeugen. Bei anderen Instrumenten wie der Querflöte, Oboe, Klarinette, Geige oder Trompete ist das nicht so einfach. Außerdem hat die Blockflöte den Vorteil, dass sie mit dem Atem zum Klingen gebracht wird und daher viel mit dem Singen gemeinsam hat. Sie ist relativ robust, pflegeleicht, und man kann sie schnell in die Tasche stecken und bei Freunden, in der Schule oder im Urlaub auf ihr spielen. Die Sopranblockflöte ist klein und damit auch für kleinere Hände von Kindern ab 5 oder 6 Jahren schon recht gut zu greifen.

 

Es gibt aber noch mehr Vorteile der Blockflöte: im Vergleich zu anderen Instrumenten ist sie in den einfacheren Ausführungen preiswert, sie benötigt keinen Strom und ist in der Regel aus Holz hergestellt – einem natürlichen Rohstoff. Auch die Spielweise der Blockflöte ist zunächst sehr einleuchtend, weil Fingerbewegung (Finger wegnehmen oder auflegen) und Ergebnis (Ton höher oder tiefer) übereinstimmen.

 

Die Blockflöte hat allerdings noch viel mehr Möglichkeiten. Wirklich professionelles Spielen der Blockflöte erfordert sehr viel Übung. Es dauert einige Zeit und erfordert  gute Ausbildung, bis Atem-, Zungen- und Fingertechnik umfassend ausgebildet sind.

 

Christiane Everling

 

 

 

 

 

Rheinhöhenweg 71

53424 Remagen

 

02228-7556

 

mail at floete-bonn.de